Ausgabe 1+2/2011 - Studio des Monats

Michaela Schauland
Studio belladonna
Kleine Weilstraße 1
45525 Hattingen
Tel. 02324 9904840

belladonna

Der Liebe wegen ist Michaela Schauland im Oktober 2007 von Hamburg nach Hattingen gezogen. 41 Jahre alt war sie und da sie trotz ausgezeichneter Reverenzen als kaufmännische Angestellte keine Anstellung fand, musste sie sich etwas überlegen …

„Zu diesem Zeitpunkt war ich selbst schon mehr als 20 Jahre Kundin in einem Nagelstudio und zwei meiner Freundinnen betrieben in Hamburg auch sehr erfolgreich ein Studio“, berichtet Michaela Schauland. Sie hatte also schon früher das Glück, bei „ihren Mädels“ über die Schulter schauen zu können und auch selbst einfach mal ausprobieren zu dürfen. „Da mir das sehr viel Spaß machte, ließ ich mich professionell von ihnen ausbilden und wenn meine Zeit es erlaubte, half ich auch mal in den Studios aus.“

Die belladonna-Story
„Nun war ich also der Liebe wegen in Nordrhein-Westfalen gelandet und hatte nach gefühlten 138 Bewerbungsschreiben einfach keine Lust mehr auf Absagen!“ Michaela Schauland entschloss sich, noch zwei Nageldesign-Seminare zu besuchen und suchte sich nach erfolgreichem Abschluss ein kleines Plätzchen in einem großen Friseursalon in Hattingen. „Da ich – außer meinem Schatzi – ja keinen Menschen hier kannte, erschien mir dieser Schritt erst einmal als äußerst sinnvoll.“ Bereits nach ungefähr sieben Monaten hatte sie sich einen ganz guten Namen in dem kleinen Städtchen gemacht und der Wunsch nach eigenen Räumlichkeiten wurde immer größer. Wie praktisch, dass zeitgleich ein kleines Ladenlokal in der Hattinger Altstadt mit 16 qm (!) zzgl. WC im Wochenblatt inseriert wurde. „Das war meins!“ erzählt Michaela Schauland mit leuchten Augen.
„Ich weiß nicht warum, aber im Traum erschien mir der Name belladonna, was ja in dieser Schreibweise äußerst ungewöhnlich,“ lacht sie. „Aber da meine ganze Geschichte ja auch nicht alltäglich ist, blieb ich dabei.“ So war also das kleine Studio belladonna geboren und Michaela erarbeitet sich einen kleinen, aber feinen Kundenstamm. „Da ich selbst ja die 20 schon weit überschritten hatte, bekam ich glücklicherweise auch eine etwas reifere und sehr treue Klientel.“

Neue, alte Räume
Im August diesen Jahres unterbreitete ihr der Vermieter ein sehr verlockendes Angebot. Das Ladenlokal direkt neben ihrem Studio würde im Herbst 2010 frei werden. „Puh, von da an hatte ich viele schlaflose Nächte!“ berichtet Michaela Schauland. „Da in den vergangenen Jahren in der Hattinger Altstadt um mich herum die Studios wie Pilze aus dem Boden schossen, war der Gedanke sich zu vergrößern schon mit einem Risiko behaftet.“ Aber nach Rücksprache und ausgiebiger Recherche bei ihren Kunden entschloss sie sich doch, diesen Schritt zu wagen.
Die Renovierungs- bzw. Sanierungsarbeiten waren eine große Herausforderung. Fünf Wochen lang schuftete die engagierte Naildesignerin täglich 15-16 Stunden und dann war es endlich geschafft. Auf ca. 80 qm entstand ein wunderschönes Studio, in dem fortan nicht nur Nageldesign, sondern auch Wellness-Massagen und medizinische Fußpflege angeboten werden. Die Neueröffnung im Oktober 2010 wurde entsprechend im neuen, kleinen Team gefeiert. Eine Kosmetikerin und eine weitere Nageldesignerin sollen noch folgen. „Leider stellt sich die Suche zur Zeit noch als äußerst schwierig dar, aber auch da bin ich recht zuversichtlich,“ betont die Fachfrau. „belladonna“ schafft das schon!“

Erweitertes Angebot
Neben Nagel-Modellagen, Maniküren, Paraffinbädern, Wellness-Massagen, medizinischer Fußpflege und Bodypainting hat sich das Angebot mittlerweile um eine kleine Auswahl an Modeschmuck, Accessoires, Handtaschen etc. und selbstverständlich pflegende und dekorative Kosmetikprodukte erweitert. Zudem bietet das „belladonna“-Team seinen Kunden verschiedene Special-Events an wie z.B. einen Junggesellinnen-Abschied mit Verwöhnprogramm oder Schokoladenmassagen, Orangen-Zimt-Fußbäder und vieles mehr.