Studioansichten

Mein Studio und ich

  • Das bin ich

    Name: Margit Schuller, 31 Jahre alt


    Familie: Seit 2007 verheiratet, 1 Sohn namens Linus und eine Labradorhündin namens Emma


    Ausbildung/en bei:

    2005 – 2006 Ausbildung zur Kosmetikerin in der Kosmetikschule Norkauer
    2006 Ausbildung zur Nageldesignerin in der Geltechnik bei Cesars Secret
    2006 Ausbildung zur Nageldesignerin in der Acryltechnik bei Maha
    2011 Ausbildung zur Trainierin bei American Nails
    2012 Ausbildung zur Seminarleitung bei Schwaben Nails


    Werdegang: Ausbildung zur Bürokauffrau, Kosmetikschule Norkauer in Mün-chen, Ausbildungen im Naildesign


    Selbstständig seit: 2010 – damals noch im Homestudio. Mittlerweile habe ich ein eigenes Studio mit Schulungscenter in der Dachauer Altstadt.


    Besondere oder zusätzliche Qualifikationen: Ich biete Schulungen für Nageldesign, kosm. Fußpflege, Schminkworkshops und Visagistenkurse an.

  • Das ist mein Studio

    Adresse: Die Zauberfeile, Wieningerstr. 18, 85221 Dachau
    E-Mail: margit@diezauberfeile.de
    Homepage: www.diezauberfeile.de


    Studiogröße: 40 qm bestehend aus einem Verkaufsraum mit drei Arbeitstischen, einem Fußpflegeraum und einer kleinen Küche


    Angestellte: Ich habe derzeit drei Aushilfen: Lucie Morse ist ausgebildete Kos-metikerin und macht med. Fußpflege, Maniküre und die Schminkworkshops. Vanessa Krause ist für Termine und Schulungsvorbereitung zuständig. Sandra Wagner befindet sich in der Ausbildung zur Kosmetikerin und macht bei uns neben der Terminvergabe Maniküre und Maniküre mit UV-Lack. Außerdem suche ich noch eine Nageldesignerin zur Untermiete.


    Angebot: Geltechnik, Acryltechnik und NailArt, Fußpflege mit Lack, Gel oder UV-Lack, Wimpernverdichtung und –verlängerung, Schminkworkshops, Jungge-sellinnenabschiede


    Topseller: med. Fußpflege und Nagelverlängerung mit French (Geltechnik)


    Marken: Schwaben Nails, ABC Nailstore, Artdeco, Dr. Spiller sowie Schmuck von Phantasya, Badepralinen von Zartgefühl


    Das macht mein Studio besonders:
    Wir bieten eine flexible Terminvereinbarung, auch spät abends für berufstätige Kundinnen. Wir arbeiten nicht am Fließband, sondern nehmen uns für jeden Kunden Zeit. Außerdem bekommen Sie bei uns auch tolle Geschenke – sogar für den Mann.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Alles ! Der Kontakt zum Kunden und bei den Schulungen mein Wissen weiterzugeben und „Neulinge“ für diesen Beruf zu begeistern!

Auf was sind Sie besonders stolz?
Auf meinen Laden, den ich in kurzer Zeit zu einem Schmuckstück gemacht habe.

Machen Sie sich Ihre Nägel selbst?
Ich mache mir meine Nägel selbst – bis auf einmal im Jahr, da lasse ich sie machen. Leider bin ich selten zufrieden; das ist wohl das Berufsrisiko.

Wie würden Sie Ihre Studioeinrichtung beschreiben?
Exklusiv und sehr modern, hell und freundlich. Wir haben in Dachau viele Nagelstudios, aber meine Kunden sagen immer „Aber nicht so eines wie deines!“ Das freut mich natürlich sehr!

Was sagen Ihre Kunden über Ihr Studio?
Ute: „Sehr schönes Studio, eine Oase des Wohlfühlens. Margit zaubert immer superschöne und natürliche Nägel.“
Christina: „In der Zauberfeile bekomme ich immer zauberhafte Nägel…“

Welche Werbemaßnahmen haben sich bei Ihnen bewährt?
Zeitungsanzeigen, Promotions an Marktsonntagen, z.B. Tulpen mit Gutscheinen verteilen – das kam super an.

Haben Sie in nächster Zukunft vor, etwas an Ihrem Studio zu verändern?
Ja, eventuell ein Umzug in ein größeres Studio. Aber das ist noch in der Schwebe.

Wen würden Sie gerne als Kunden haben und warum?
Carmen Geiss, weil ich sie einfach lustig finde und sie bestimmt eine pingelige Kundin ist.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Dass ich noch viele Schulungen geben darf und meine Ideen gut bei den Kunden ankommen. Außerdem wünsche ich mir noch viele „Zauberfeilen“ in Deutschland! Wem also mein Konzept gefällt, darf mich gerne kontaktieren…

Was Sie schon immer mal loswerden wollten:
Liebe Männer! Das Nagelstudio ist nicht nur was für Frauen! 87 Prozent der Frauen schauen bei euch Männern als erstes auf die Hände!!! Muss ich mehr sagen …?