Ausgabe 7/2012 - Mein Studio und ich

X Tinas Nails, Wilhelmstraße 4, Schwanenpassage, 57627 Hachenburg,

info@x-tinas-nails.com

www.x-tinas-nails.com

Studioansichten

  • Das bin ich

    Name: Kristina Berzina-Schäfer
    Familie: verheiratet, 1 Kind
    Ausbildung/en bei: Christine Tschornyj, Jelena Aleksejeva (Lettland), Angelika’s Yermak European Academy of Nail Art in Riga
    Werdegang:
    Januar 2008: Certificate Grundlagen der Nagelmodellage, Nail Academy
    2009 bis 2011: zahlreiche Zusatzausbildungen in allen NailArt-Techniken in Deutschland und Lettland, Handhabung elektrischer Feilen, Lashes Stylistin usw. Tätigkeiten als NailArtistin auf Fachmessen und Ausbilderin der Firma Nail Selection
    Juni 2011: Countess of Nail Art/1. Platz bei der Internationalen Offenen Nail Art Meisterschaft, Division 1 auf der Nail Noblesse
    seit Juli 2011: Schulungszentrum und Vertriebspartner von Nail Artists
    Selbstständig seit: 2008

  • Das ist mein Studio

    Adresse: X Tinas Nails/ Nail Artists Studio und Academy, Wilhelmstraße 4, Schwanenpassage, 57627 Hachenburg
    E-Mail: info@x-tinas-nails.com
    Homepage: www.x-tinas-nails.com
    Studiogröße: 75 m2, ein großer Raum, ein separater Raum, Küche, WC, drei Ar-beitstische, drei Schulungstische
    Angestellte: zwei Angestellte
    Angebot: Maniküre, Naturnagelverstärkung, Tips/Schablonen-Verlängerung mit UV-Gel oder Pulver-Flüssigkeit, French, NailArt, Schulungen
    Topseller: Naturnagelverlängerung mit Schablone in French-Optik, ausgefallene NailArt
    Marken: Nail Artists
    Das macht mein Studio besonders: der richtige Mix aus Qualität, fachkundiger Beratung und einem maßgefertigtem Ambiente. Ein Studio zum Wohlfühlen, peppig und ausgefallen mit integrierter Video-Wall, aber dennoch hochgradig kompetent.

Interview

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Ich freue mich jeden Tag, kreativ sein zu können und zu sehen, wie Frauen und Männer glücklich unser Studio verlassen, und dass meine Schüler erfolgreich sind.


Was hat Sie inspiriert, diesen Beruf zu wählen?
Als ich vor 7 Jahren nach Deutschland kam, konnte mir keine Naildesignerin so schöne und lange Nägel machen, wie ich sie in Lettland getragen habe. Also entschied ich mich, diese Kunst selbst zu erlernen.


Wer sind Ihre Vorbilder? Krisztina Kalmar, Pauline Feinauer und viele russische Nageldesigner.


Worauf sind Sie besonders stolz?
Wir machen Front gegen altbackene Methoden und technische Wunderstudios ohne Herz. Gute Laune, Kompetenz und ein Gefühl zeitlosen Glücks sind das Erfolgsgeheimnis jeder guten Nagelmodellage.


Was ist Ihr Lieblingsprodukt?
Ich arbeite sehr, sehr gerne mit UV-Gel.

Machen Sie sich Ihre Nägel selbst oder lassen Sie sie machen?
Ich mache sie mir selbst. An mir kann ich auch immer neue Produkte und Kreationen ausprobieren.

Wie würden Sie Ihre Studioeinrichtung beschreiben?
Ich liebe die Farbe Rot, die auch in meinem Geschäft dominiert. Das sieht edel und modern aus. Wichtig ist aber auch, dass die Möbel praxistauglich und bequem sind.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Dass alles so gut weiterläuft wie bisher. Aber von nichts kommt nichts und so werde ich auch weiterhin viel Zeit und Energie in meine Leidenschaft investieren.